• Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10
  • Gebote: 0 +10
  • Bieter: 0 +10
  • Abgeschlossene Auktionen: 0 +10
  • Nächster Zuschlag: 0 jetzt
  • Versteigerte Posten: 0 +10

26.01.2021

Wiener Flaggschiff-Möbelhaus: Auktionsprojekt in Rekord-Dimension

Bald sollen die Bagger auffahren, zuvor wird das gesamte Warensortiment und die Gebäudeausstattung versteigert – bis Ende Februar muss das Gebäude leer sein.

Das Möbelhaus an der Mariahilfer Straße 18 zählt zu den prestigeträchtigsten Filialen Österreichs, wird jedoch in dieser Form bald Geschichte sein: Demnächst soll dort ein Kaufhaus nach Vorbild des Berliner „KaDeWe“ entstehen, bald sollen die Bagger auffahren. Derzeit ist das Haus mit rund 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche über sechs Etagen noch bis unter die Decke mit Waren gefüllt.

40.000 Artikel in 25 Werktagen

Mehr als 40.000 Artikel werden innerhalb von 25 Werktagen versteigert – damit ist dies das wohl ambitionierteste Auktionsprojekt, das in Österreich bislang abgewickelt wurde. Versteigert werden die Positionen ab 31. Jänner 2021 – aufgeteilt auf mehrere Auktionen – online auf aurena.at, geboten werden kann ab sofort.

„Wir sind darauf spezialisiert, aus großen Gütermengen in kürzester Zeit Geld zu machen. Ein gesamtes Möbelhaus in nur fünf Wochen leer zu bekommen, ist selbst für uns eine Herausforderung, die wir aber gerne annehmen“, so Jürgen Blematl von der Auktionsplattform aurena.at.

Orientteppiche, Ausstellungsküchen und WC-Deckel

Gut 900 Teppiche, 40 Bäder, 100 Sofas, 50 Betten, 15 Küchen, unzählige Lampen und Haushaltsgeräte, Unmengen an Deko-Artikel, Geschirr oder Baby-Ausstattung: all das und noch viel mehr kommt unter den Hammer. Die Bandbreite reicht von wertvollen Orientteppichen und Leder-Garnituren, über Badewannen und Esstischgruppen bis hin zu Wäschekörben, Staubsaugern und WC-Deckeln. Nicht zuletzt bietet die Auktion auch die Chance, die Ausstellungsküchen zu ergattern – die Ausrufpreise starten meist bei rund 10 Prozent des herkömmlichen Verkaufspreises.

Ebenfalls zu ersteigern: Möbelhaus-Restaurant und Leuchtreklamen

Neben dem Sortiment des Möbelhauses kommt auch die Gebäudeausstattung unter den Hammer, wie zum Beispiel die Shop-Beleuchtung, die Regalanlagen und Verkaufskojen – und sogar das Möbelhaus-Restaurant und die Leuchtkästen mit Firmenlogo werden versteigert. Eine Fundgrube für all jene, die sich noch ein Erinnerungsstück an die traditionsreiche Wiener Filiale sichern möchten.

Kooperationspartner ist Lenox Trading, Spezialist für die Verwertung von Regalanlagen und Lagersystemen. Geschäftsführer Norbert Lehner erklärt: „Ein solches Projekt bietet für jedermann die Gelegenheit, hochwertige Ausstattung und Regalanlagen gebraucht zu erstehen.“ Aurena und Lenox Trading haben bereits bei anderen Großprojekten wie Baumax oder den Einkaufszentren Taborland und Welas-Park erfolgreich zusammengearbeitet.

Weitere Artikel

23.11.2022

Unikate aus der Welt der Musik zu ersteigern

Die Gitarre von Peter Cornelius, die steirische Harmonika von Florian Silbereisen, die pinke Lederhose von Melissa Naschenweng: Für den guten Zweck trennen sich Stars von besonderen Stücken.

10.11.2022

Kammersängerin Renate Holm: Nachlass unter dem Hammer

Sie war zuhause auf den großen Opernbühnen, nun können über 550 Positionen aus der Verlassenschaft der Wahlwienerin ersteigert werden. Gebote sind bis 26. November möglich.

28.10.2022

Airport-Memorabilia: Über 50.000 Euro für NACHBAR IN NOT

Die gemeinsame Auktion von Flughafen Wien und AURENA brachte 53.728,94 Euro für die Ukraine-Hilfe.

24.10.2022

Rückblick auf das Insolvenz Network 2022

Das Netzwerk-Event der österreichischen Insolvenzbranche bot hochkarätige Vorträge und viel Gelegenheit zum Austausch.

08.08.2022

Seilbahn-Pionier Artur Doppelmayr: Privates wird versteigert

Persönliche Stücke aus der Verlassenschaft des 2017 verstorbenen Vorarlberger Unternehmers kommen jetzt unter den Hammer. Gebote sind bis 18. August möglich.